Alix Heiniger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit und Schweizer Geschichte von Prof. Dr. Matthieu Leimgruber im Rahmen des Forschungsprojekts zu den fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen im Kanton Zürich.

CV

06.2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der UZH

seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der unabhängigen Expertenkommission Administrative Versorgungen

seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Lausanne

2013-2017 Lehrbeauftragte an der Universität Lausanne

2015 Lehrbeauftragte an der Universität Fribourg

2012-2013 Postdoktorandin am Paul Bairoch Institut für Wirtschaftsgeschichte der Universität Genf

2012 Doktorat an der Philosophischen Fakultät der Universität Genf

curriculum vitae 11.2016 (DOC, 54 KB)

Forschungsschwerpunkte

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Geschichte des Sozialstaates und der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen
Geschichte der Philanthropie
Geschichte der Migration und des Zweiten Weltkriegs (Schweiz, Belgien, Frankreich)
Geschichte der DDR

Ausgewählten Veröffentlichungen

Veröffentlichungen (DOCX, 131 KB)

Die Schweiz und die Philanthropie. Reform, soziale Vulnerabilität und Macht (1850–1930), Itinera 44/2017, Hg. mit Sonja Matter und Stéphanie Ginalski.

Lebensalter, Traverse nr. 2/2017, Hg. mit Dominique Dirlewanger, Sonja Matter, Anja Rathmann-Lutz, Matthias Ruoss.

„Geneva’s philanthropists around 1900: a field made of distinctive but interconnected social groups“, in Continuity and Change, 31/1, May 2016, S. 127-159, mit Thomas David and Felix Bühlmann.

„Les réseaux de la réforme sociale à Genève autour des années 1900“, in Histoire & mesure, XXXI/1 (2016), S 85-122, mit Stéphanie Ginalski.

„Mobility and Social Control : French Immigration in Geneva during the Belle Époque“, in Jahrbuch für Europäische Geschichte/ European History Yearbook, Band 16, 2015, S. 131-152, mit Thomas David.

„Les communistes allemands et leur héritage politique en RDA au prisme du genre“, in Vingtième siècle. Revue d’histoire, nr. 126, 2015, S. 105-117.

Femmes, genre et communisme, Vingtième siècle. Revue d’histoire, nr. 126, 2015, Hg. mit Michel Christian.

Exil, résistance, héritage. Les militants allemands antinazis pendant la guerre et en RDA (1939-1975), Neuchâtel, Alphil, 2015.

Marjolin, Robert Ernest, Organisation for European Economic Cooperation 1948-1955“, in Bob Reinalda,  Kent Kille (Hg.), The Biographical Dictionnary of Secretaries-General of International Organizations, online verfügbar (2. Juni 2014).

Media

Chronik für die Tageszeitung Le Courrier