Forschung

Am Lehrstuhl Sarasin wurden in den letzten Jahren zwei grosse, vom Schweizerischen Nationalfonds finanzierte Forschungsprojekte realisiert ("Metaphern der Bakteriologie" und "Liebe Marta! Ratgeberkommunikation und die Konstruktion des Sexuellen"). Im aktuellen, vom SNF geförderten "Cold War Knowledge Project" fragt nach den Produktions- und Zirkulationsmechanismen von Wissen im Kalten Krieg. Mit seinem kritisch-genealogischen Ansatz verspricht es Aufschluss darüber zu geben, inwiefern unsere Gegenwart bis heute von diesem “Kriegswissen” und seiner Rationalität durchdrungen ist.

In weiteren aktuellen Dissertationen am Lehrstuhl wird u.a. zur Geschichte des Kalten Krieges in der Schweiz, zum Werk Michel Foucaults, zur Körpergeschichte, zur Popoulärwissenschaft und zur Geschichte von Dingpraktiken gearbeitet.