Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Über uns
Personen
Lehre und Studium
Forschung
Bibliothek
Medien und Öffentlichkeit
Netzwerk
Intern  

Prof. Dr. Jakob Tanner

Büro 117
Mail: jtanner [at] hist.uzh.ch
Sprechstunde: Dienstag 10-12 Uhr
Telefonische Voranmeldung

im Sekretariat (Silvia Rodríguez)Profil

Patrick Kammerer

Büro 213
Mail: pka [at] fsw.uzh.ch
+41 (0)44 634 36 54

Eckdaten

Projektdauer: ab Januar 2007

"Historische Statistik der Schweiz"

online

Historische Statistik der Schweiz

Die Forschungsstelle für Sozial- Wirtschaftsgeschichte der Universität Zürich (FSW) verfügt über einen umfangreichen Datensatz zur sozioökonomischen Entwicklung der Schweiz seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Es handelt sich um das Resultat einer inzwischen dreissigjährigen Forschungsarbeit, die in den frühen 1970er Jahren unter der Leitung des Wirtschaftshistorikers, Prof. Dr. Hansjörg Siegenthaler begonnen wurde. Ziel dieses an der FSW domizierten Projekts war es, die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Schweiz für die ganze Phase des Bundesstaates zu rekonstruieren. Durch eine systematische historische Recherchierarbeit entstand eine Sammlung von rund 1000 Tabellen mit ungefähr 10'000 Zeitreihen. Dieses Set von Daten gewinnt heute im Zusammenhang mit computergestützter empirischer Forschung und ökonometrischen Untersuchungen zunehmend an Relevanz. Bisher sind die Daten bloss in Buchform publiziert (Historische Statistik der Schweiz, Chronos-Verlag 1996). Diese Veröffentlichung brachte zwar eine Dokumentation der enormen, auch im internationalen Vergleich ausserordentlichen Forschungsleistung; sie ist jedoch für die wissenschaftliche Forschungspraxis wenig geeignet und verunmöglicht eine effiziente Aktualisierung und Ergänzung des Datenbestandes.

Das vorliegende Projekt erschliesst die vorhandene Datenbasis elektronisch mit einer einmaligen, technisch ausgereiften Aufbereitung, um sie langfristig auf den neuesten Stand zu bringen und der Forschung zugänglich zu machen. Dazu dient eine interdisziplinär orientierte, unter Nutzungsaspekten optimale, internet-gestützte Plattform, welche die Voraussetzungen für effizientes und kreatives Forschen im Bereich der schweizerischen und der international vergleichenden Wirtschafts- und Sozialgeschichte schafft. Das Projekt wird im Rahmen der Universität Zürich von der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte koordiniert und vom Institut für Empirische Wirtschaftsforschung sowie vom Historischen Seminar gestützt und von zahlreichen ausseruniversitären Geldgebern finanziell mitgetragen.