Eva Brugger

Oberassistentin Ambizione (SNF)

aktuelle Projekte

Habilitationsprojekt: Global Material Desires. Beaver Fur and the Creation of Markets

DFG-Netzwerk: Das Versprechen der Märkte

Textile Economies (Kooperationsprojekt mit der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse, Lübeck)

CV

seit Februar 2019 Ambizione (SNF) - Research Fellow an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

2014-2019 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für die Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit an der Universität Basel

2014 Promotion an der Universität Konstanz

2012-2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Universität Konstanz

2011 Forschungsstipendium an der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

2008-2012 Projektmitarbeiterin im Exzellenzcluster 16 "Kulturelle Grundlagen von Integration" an der Universität Konstanz

2002-2008 Studium der Fächer Geschichte und Germantistik an der Universität Konstanz

Forschungsschwerpunkte

Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit

Praktiken der Wertgenerierung

Modegeschichte und materielle Kultur

Geschichte des Kapitalismus

Globalgeschichte

Mitgliedschaften

Gründungsmitglied im DFG-Netzwerk Das Versprechen der Märkte. Neue Perspektiven auf die Wirtschaftskulturgeschichte der Frühen Neuzeit

Mitglied im Netzwerk Wissen und Wirtschaft

Assoziiertes Mitglied im DFG-Netzwerk Kalkulieren, Handeln, Wahrnehmen. Für eine neue Methodik der spätmittelalterlichen Wirtschaftsgeschichte

Mitglied in der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG)

Mitglied im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)

Publikationen

2019

Medien der Erstbesteigung, in: Tina Asmussen: Montan-Welten: Alpengeschichte abseits des Pfades (Æther 03), K1-K16, Zürich: intercom Verlag.

Dealing with Uncertainty: The Practice of Projecting and the Colony New Netherland (1609-1664), in: Erika Vause, Chia Yin Hsu, Thomas Luckett (Ed.) Risk, Honor & Innovation: Imaging New Markets. (im Erscheinen)

The End of Beginning – the Consumer Revolution. The Birth of Consumption in the Holy Roman Empire? Ansynchronies in Pre-Modern Economic Growth (reviewed sample study), in: Ulla Kypta, Julia Bruch, Tanja Skambraks, Methods in Premodern Economic History. Case Studies from the Holy Roman Empire, Palgrave. (im Druck)

Economic History and Material Culture: New Perspectives on the History of Manufacture, Distribution and Consumption in the Sixteenth Century (reviewed sample study), in: Ulla Kypta, Julia Bruch, Tanja Skambraks, Methods in Premodern Economic History. Case Studies from the Holy Roman Empire, Palgrave. (im Druck)

2018

Vermittlung durch Differenz. Friedrich Nicolai und andere Deutschland-Beschreiber am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Joachim Eibach/Claudia Opitz-Belakhal (Hg.), Zwischen Kulturen. Mittler und Grenzgänger vom 17. bis 19. Jahrhundert, Hannover 2018, S. 191-209.

gemeinsam mit Isabelle Schürch und Birgit Tremml-Werner: Der Hafen. Praxeologische Perspektiven auf Zirkulation, Transfer und Transformation, in: Historische Anthropologie 1/2018, S. 29-42.

Rezension: Gabriele Jancke, Daniel Schläppi (Hrsg.), Die Ökonomie sozialer Beziehungen, in: Jahrbuch für Reginalgeschichte 36, S. 199-201.

2017

Gefragte Felle. Biber als Transaktionswährung in der Kolonie New Netherland (1609-1664), in: Historische Anthropologie 3, S. 298-316.

Die Produktivität des Scheiterns. Das Projektemachen als ökonomische Praktik der Frühen Neuzeit, in: Marian Füssel, Philip Knäble, Nina Elsemann (Hrsg.), Wissen und Wirtschaft. Expertenkulturen und Märkte vom 13. bis 18. Jahrhundert, Göttingen, S. 79-96.

Gedruckte Gnade. Die Dynamisierung der Wallfahrt in Bayern 1650-1800, Affalterbach.

2016

Riskante Projekte? Ökonomische Praktiken und Mobilität von Händlerinnen in der Kolonie New Netherland. In: fkw // Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur 60, S. 71-87.

zusammen mit Maike Christadler: Einleitung: Riskante Versprechen: Erfolg und Scheitern in der Vormoderne. In: fkw // Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur 60, pp. 5-11.

2015

Momente der Subjektivierung. Zu den Schriftpraktiken katholischer Frömmigkeit, in: Dagmar Freist (Hrsg.), Diskurse – Körper – Artefakte. Historische Praxeologie in der Frühneuzeitforschung, Bielefeld, S. 161-183.

Mediale Landschaften. Die Entstehungsgeschichte der Wieswallfahrt im Horizont der Gnadenbild-Übersetzung 1749, in: Rudolf Schlögl, Thomas Kirsch, Dorothea Weltecke (Hrsg.), Religion als Prozess. Begriffe – Zuschrebungen – Leitmotive – Grenzen, Paderborn, S. 59-76.

2013

Figuren und Gestalten. Lokale Narrativierungen göttlicher Gnade in den Mirakel- und Gnadenbüchern bayerischer Wallfahrtsorte im 18. Jahrhundert, in: Joel B. Lande, Rudolf Schlögl, Robert Suter (Hrsg.), Dynamische Figuren. Gestalten der Zeit im Barock, Freiburg, S. 121-142.

 

abgeschlossene Projekte

assoziiertes Mitglied im ProDoc Sites of Mediation. Europäische Verflechtungsgeschichte 1350-1650 (Universität Basel, Universität Bern)

 

Gedruckte Gnade. Die Dynamik der Wallfahrt in Bayern (1650-1800) (Promotionsprojekt) (Universität Konstanz)

 

Religion in der Differenz. Grenzziehungen und Konflikte in der Frühen Neuzeit (gemeinsam mit Prof. Rudolf Schlögl, PD Marcus Sandl, Dr. Jan Behnstedt-Renn, Dr. Sandro Liniger) (Universität Konstanz)