Kriegsgeschäfte, Kapital und Kunsthaus. Die Sammlung Emil Bührle im historischen Kontext

1954_Bührle

 

Dauer: 2017-2020
Auftraggeber:
Stadt und Kanton Zürich
Leitung: Prof. Dr. Matthieu Leimgruber 
Team: Dr. Lea Haller (2017-18), Cécile Amstad (2017-19), Dr. Erich Keller (2018-20).

Bei der Kontextualisierung von Voraussetzung und Entstehung der Sammlung Emil Bührle geht es darum, ausgehend vom Sammler und Waffenindustrielle Emil Bührle (18990-1956) zu untersuchen und dazustellen, welche Verbindungen, Interessenkonvergenzen und Interessenkonflikte zwischen Wirtschaft, Politik und Kunstmarkt vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg herrschten. Emil Bührle soll in seinen unterschiedlichen Kontexten eingeordnet werden: als Unternehmer, als Sammler, als Mitglied von Berufs- und Wirtschaftsverbänden, als Mäzen und aktives Mitglied der zürcherischen Kulturszene sowie in seinen Verbindungen zu Bundesverwaltung, zur Armee usw.

Forschungsbericht

 

cover

Kriegsgeschäfte, Kapital und Kunsthaus. Die Entstehung der Sammlung Sammlung Emil Bührle im historischen Kontext, Forschungsbericht der UZH (Leitung: Prof. Dr. M. Leimgruber), November 2020 (PDF, 44 MB).

Die Gutachten der externen ExpertInnen, die Stellungnahme der UZH zum Bericht und andere begleitende Dokumente, findend SIe unten Medienkonferenz (17.11.2020)

Medienbeiträge, Konferenzen und weitere Dokumentation

 

ab 2021 – Weitere Medienbeiträge, Vorträge, usw.

  • Anna Luna Frauchiger, Bührle Ausstellung wirft Kontroversen auf, in: ZS (Zürcher Studierende), Nr 1/21, 7.3.2021 (PDF, 96 KB)
  • M. Leimgruber, Exportations d’armes, richesse et impressionnisme : L'ascension sociale d’Emil Bührle (1890-1956)Université de Genève, Institut d'histoire économique Paul Bairoch, 4.3.2021, Présentation/Folien (PDF, 12 MB)
  • Kito Nedo, Museen und NS-Zeit:Verhängnisvolle Verbindungen, Süddeutsche Zeitung, 24.2.2021 (PDF, 1 MB)
  • Ellinor Landmann, Petition zu Bührle-Bildern- Schon wieder Ärger mit der Bührle-Sammlung, SRF, 27.1.2021
  • Catherine Hickley, An arms dealer casts a shadow over Kunsthaus Zurich. Petition calls for more transparency in planned display of the collection of Emil Georg Bührle, who bought Nazi-looted art with a fortune built on weapons, The Art Newspaper, 27.1.2021 (PDF, 2 MB)(Italiano > Giornale delle Arte)
  • Aufarbeitung. Neuer Forschungsbericht durchleuchtet die Sammlung des Zürcher Waffenfabrikanten Emil G. Bührle, Art – Das Kunstmagazin (Deutschland), 2/2021
  • M. Leimgruber: Kriegsgeschäfte, Kapital und Kunsthaus. Die Entstehung der Sammlung Sammlung Emil Bührle im historischen Kontext, Forum Kunstmarkt/Centre for Art Market Studies, TU Berlin, 18.1.2021 (YouTube) / Folien des Vortrags (PDF, 25 MB)

 

November/Dezember 2020 – Medienspiegel

 

17.11.2020 – Medienkonferenz und Vorstellung des Berichts

 

Sommer/Herbst 2020 – Kontroverse

 

2019 – Erste Ergebnisse und Vorträge

  • Manfred Ganz: Kunsthaus Zürich- Licht ins Dunkel von Bührles Vergangenheit, SRF News, 12.12.2019 (www)
  • La petite Irène et le trafiquant d’armes,Vigousse, 6.12.2019 (PDF, 18 MB)
  • Catherine Frammery: Et c’est arrivé comment dans ce musée? Le Temps, 1.12.2019 (PDF, 258 KB)
  • Kaspar Surber: Das Kunsthaus und Bührle: Zürichs Tresor für Kunst und Krieg, WoZ / Die Wochenzeitung, 21.11.2019 (PDF, 388 KB)
  • E. Keller & M. Leimgruber: Kriegsgeschäfte, Kapital und Kunst(haus). Die Sammlung Emil Bührle, Tagung infoclio.ch zum Thema «Provenienz», 7.11.2019 (video/ Folien des Vortrags (PDF, 9 MB))
  • E. Keller & M. Leimgruber: Kapital, Kunst(haus) und Kriegsgeschäfte: Die Sammlung Bührle. Auszug aus dem Forschungsbericht «Kontextualisierung Sammlung Bührle» für Stadt und Kanton Zürich, Geschichtskontor, Universität Zürich, 21.05.2019 (PDF, 1 MB)
  • Steuerungsausschuss «Kontextualisierung Sammlung Bührle», Sitzung 4.2019 im Wohlfahrtshaus der WO/Rheinmetall (Oerlikon) (Folien der Vorträgen)
    – C. Amstad: Emil Bührle und Ticino: der Gustav-Ammann-Park der WO,  (Führung und Vortrag im Park, keine Folien)
    – E. Keller: Pulverraketen für den Koreakrieg. Eine globale Ortsgeschichte (Folien des Vortrags) (PDF, 59 MB)
    – M. Leimgruber: Das WO-Wohlfahrtshaus
 und die Betriebsgemeinschaft
 in turbulenten Zeiten, 1939-1942, (Folien des Vortrags) (PDF, 19 MB)
  • M. Leimgruber, E. Keller & C. Amstad: Emil Bührle, Werner Merzbacher. Zwei deutsch-schweizerische Unternehmer- und Sammlerfamilien im «Katastrophenzeitalter» des 20. Jh. Steuerungsausschuss «Kontextualisierung Sammlung Bührle», 1.2019 (Folie des Vortrags) (PDF, 1 MB)
    E. Keller: Projekt Bührle-Sammlung, Workshop Archivwissen – Provenienzforschung im Rahmen des SNF-Forschungsprojektes: «Objekt – Bild – Text. Verflochtene Wissensproduktion in Hans Himmelhebers Archiv zwischen Kunst Afrikas, Ethnologie und globalem Markt» (UZH/Museum Rietberg), 4.2019 (Kurzstatement, keine Folien)

 

2017-2018 – Projektbeginn, Zwischenbericht und UZH Forschungsseminar